Herzlich Willkommen!

Wir möchten Euch auf der neuen Homepage des CVJM Neureut begrüßen. Hier erfährst Du alles über unseren CVJM, unsere Freizeiten, unsere Sportgruppen, unserer Jungschar und vieles mehr. Außerdem möchten wir Dich hier über alle Neuigkeiten rund um unseren CVJM informieren und dir die Chance geben Fragen zu stellen.

 

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und hoffen wir konnten Dich neugierig machen!


Jahresbericht Volleyball Damen 2020

Trotz der verrückten Entwicklungen in diesem vergangenen Jahr können wir Volleyball Damen auf einige schöne Volleyballereignisse zurückblicken - einige wenige Spieltage mit viel Spaß und Volleyballbegeisterung, Home Trainings per Video, neue Regeln mit „Ball im Aus“ mitten auf dem Feld und einen Neustart im Ligabetrieb mit neuen Mitspielerinnen!

 

Beginnen wir von vorne... Im Januar startete für uns die Rückrunde der vergangenen Saison. Ein starker Heimspieltag Anfang Februar mit zwei gewonnenen Spielen, gewohnt tatkräftiger Fan-Unterstützung und leckerem Kuchen zur Pause blieb mir dabei besonders in Erinnerung. Nach einem schon etwas eingeschränkten Spieltag in Bühl mit dem Hinweis „Abstand zu halten und die Begrüßungsrituale auszulassen“ bahnte es sich bereits an und so wurde unsere Volleyballsaison Mitte März vorzeitig beendet. So fiel unser traditioneller Saisonabschluss mit dem Heimspieltag und anschließendem Beisammensein leider aus und wir beendeten die Saison „still“ auf dem fünften Platz.

 

Ende März war dann aufgrund der neuen Regelungen auch kein Training mehr in der Halle möglich und so starteten wir ins gemeinsame Home Training per Video. An dieser Stelle vielen Dank an Peter, der trotz der sehr launischen Technik und unserer inneren (ab und an sehr schwer zu motivierenden) Schweinehunde jeden Montag und Donnerstag die Motivation aufbringt uns auch per Video zu trainieren!

 

Das Video-Training war nicht ganz jedermanns Sache und so war die Freude umso größer, als wir Anfang Juni den Startschuss bekamen endlich wieder einen Volleyball in den Händen halten zu können und gemeinsam zu trainieren. Es wurden Anwesenheitslisten erstellt, Verhaltensregeln abgestimmt und sich mit den neuen Corona-Volleyballregeln vertraut gemacht. So starteten wir mit Training im Freien mit viel Abstand und einem neu definierten Volleyball-Feld. U.a. gab es zur Einhaltung des Abstandes ab sofort zwei neue „Ball im Aus“-Zonen mitten im Feld (1,5m vom Netz und 1,5m in der Mitte des Feldes). Aktionen am Netz waren somit nicht Teil des Spiels und wir mussten uns an die etwas statische Spielform gewöhnen, die Freude über das Wiedersehen mit Abstand und das Volleyballgefühl überwog aber.

 

Ende Juni ging es dann sogar wieder ins Hallentraining über und wir entwickelten uns stetig zurück zum etwas gewohnteren Volleyballspiel mit Angriff und Block. Mit einer maximalen Teilnehmerzahl von 10 Spielerinnen und in Abstimmung mit der Montags-Mixed konnten wir so in die Saisonvorbereitung starten. Zu unserer großen Freude haben auch Lisa und Ronja nach der coronabedingten Trainingspause im Frühjahr den Weg zu uns gefunden und sind seitdem fester Bestandteil unseres Teams!

 

Nachdem die Regelungen für die neue Saison mit dem Verband und Vorstand abgestimmt wurden, starteten wir mit zwei Trainingsspielen gegen Liedolsheim und Forchheim in den ersten Saisonmodus.

Nachdem die Regelungen für die neue Saison mit dem Verband und Vorstand abgestimmt wurden, starteten wir mit zwei Trainingsspielen gegen Liedolsheim und Forchheim in den ersten Saisonmodus. Anfang Oktober hieß es dann endlich „Saisonbeginn mit dem ersten Spieltag“. Obwohl wir größtenteils aufgrund der Vorschriften auf unsere Fans verzichten mussten und die Abstandsregelungen zum Gegner vor allem durch das fehlende Abklatschen nach dem Spiel gewöhnungsbedürftig waren, konnten wir etwas Gewohnheit durch den Spielmodus genießen. Nach dem Auswärtsspiel in Ispringen und einem Heimspiel bei uns stehen wir nun auf dem fünften Platz. Mit zwei knapp verlorenen Spielen und einem Sieg in der Tasche haben wir gezeigt, dass wir bereit sind für die neue Saison. Nun heißt es die Motivation in der erneuten Spielunterbrechung und vor-Ort-Trainingspause hoch zu halten, fleißig bei Peters Video-Krafttraining mit zu sporteln und somit für eine möglich Wiederaufnahme des Spielbetriebs bereit zu bleiben.

 

Auch für uns war es natürlich ein etwas anderes Volleyballjahr. Aktuell mag die Enttäuschung über die erneute Saisonunterbrechung und Trainingspause überwiegen, aber rückblickend konnten wir den Teamspirit aufrecht erhalten, einige schöne Volleyballmomente erleben und dabei alle gesund bleiben, wofür ich sehr sehr dankbar und glücklich bin.

 

Unser Dank an dieser Stelle gilt allen voran PETER, der uns stets treu bleibt und motiviert. Vielen Dank auch an unsere beiden Kapitäne Sabrina und Sabine, deren Unterstützung dieses Jahr mit all den Neuregelungen und Vorschriften besonders gefragt war.Vielen Dank auch an den Vorstand, der uns eine erneute Trainingsaufnahme im Rahmen der Vorgaben ermöglicht hat. Darunter auch Martin Bruchmann, der uns in der Rolle als Hygienebeauftragter bei unserem Heimspieltag und auch sonst mit Rat und Tat zur Seite steht.

 

Zu guter Letzt ein paar persönliche Worte: Vielen Dank an euch Mädels, dass wir als Volleyballteam in dieser verrückten Zeit zusammenhalten und eine gewisse Konstante in dem ganzen Chaos bleibt, wenn auch vorerst wieder per Video....

 

Nummer 18 :)

0 Kommentare

Bericht Kinderturnen

Wir sausen, hüpfen, krabbeln und viel mehr... Donnerstags ab halb vier bis um fünf treffen sich unsere Kleinsten in Begleitung von Omas, Opas, Papas und/oder Mamas zum gemeinsamen Turnen. Gemeinsam bauen wir Stationen zum Balancieren, Rutschen, Hüpfen und auch mal eine Parcourstrecke für die kleinen Rutschfahrzeuge auf. Am Rand der Turnhalle kann jeder mal eine kleine Pause machen und einen Snack knabbern. Gerne können Sie zum Schnuppern vorbeikommen. Dafür bitten wir Sie um eine kurze Anmeldung vorab.

0 Kommentare

Info zur aktuellen Corona-Lage und zu unseren Aktivitäten

Liebe Mitglieder,

 

immer wieder erreichen mich Fragen, ob Gruppenaktivitäten stattfindendürfen. Leider ist dies für mich nicht immer ganz einfach zubeantworten, da es eine sehr dynamische Lage ist, welche sich auch aufdie Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus auswirkt.

 

Generell wollen wir niemand den Kontakt untereinander verbieten.Doch als Verein wollen wir unterstützend tätig sein, wenn es darumgeht diese Pandemie gut zu überstehen. Dies tun wir, indem wir dieEmpfehlungen des Landes so gut es geht umsetzen und als Vorbildvoran gehen wollen. Das ist allerdings nicht gleichbedeutend mit demgenerellen Verbot von unseren Gruppen.

 

Seit gestern (18.10.2020) ist eine abermals aktualisierte Version derCorona Verordnung des Landes Baden-Württemberg in Kraft getreten.Diese ist auch bindend für alle Gruppenaktivitäten.

 

Die Verordnung kann jederzeit auf der Internet Seite www.baden-wuerttemberg.de eingesehen werden. Ich denke, es macht jetzt kaumSinn, die aktuelle Verordnung hier abzudrucken, da sich diese eh desöfteren ändern wird.

 

Sollten Sie also in Zukunft Fragen haben, so scheuen Sie sich bitte nicht,mich anzurufen. Leider sorgt die Pandemie dafür, dass ich sehr vielarbeiten muss; sollte ich also nicht ans Telefon gehen, dann hinterlassenSie mir einfach eine Nachricht oder schreiben eine E-Mail.

Ich wünsche ihnen viel Gesundheit

 

Liebe Grüße

Yannick Bengert

0 Kommentare

Danke für das Zeltlager 2020!

Das Zeltlager 2020 ist schon seit zwei Wochen vorbei und nun schaffe ich es endlich den letzten Blog für dieses Jahr zu verfassen. An dieser Stelle möchten wir einfach nochmal Danke sagen und weitere wichtige Informationen für das Nachtreffen und das Zeltlager 2021 mitgeben!

Danke liebe Kinder, dass ihr trotz der Pandemie mit ins Zeltlager gekommen seid und fast zwei Wochen voller Spannung und Action erlebt habt. Es war eine besondere aber sehr schöne Zeit und hoffen ganz arg euch alle nächstes Jahr wieder zu sehen. Nächstes Jahr können wir dann endlich das tolle Gelände dort nutzen und euch noch mehr Abwechslung bieten.

Danke liebe Eltern, dass ihr trotz der aktuellen Situation uns eure Kinder anvertraut habt. Ich denke wir haben das Beste aus der Situation gemacht und hoffen eure Kinder hatten eine schöne und unvergessliche Zeit. Es ist das erste Zeltlager, soweit ich denken kann (bin seit 2002 dabei), in dem kein einziges Kind krank war (auch kein Schnupfen oder Husten) oder wir zum Arzt wegen einer Verletztung fahren mussten.

 

Danke an unser Küchenteam, die bereit waren unter extrem strengen Auflagen das Essen für uns zuzubereiten. Es war stets sehr lecker und immer ausreichend zu Essen da. Für 80 Leute 12 Tage lang das Essen planen und zubereiten erfordert nicht nur viel Arbeitseinsatz sondern auch Talent. Wir ziehen unseren Hut vor dieser Leistung!

 

Danken möchte ich im Namen des Leitungskreises allen Leitern die bereit waren unter diesen Umständen ein Zeltlager durchzuführen. Wenige Wochen vor dem Lager haben wir entschieden es durchzuführen und haben den kompletten Plan umgeschmissen. Alles musste neu geplant werden. Ihr habt viel Zeit, Arbeit und Mühe investiert, ohne euch hätten die insgesamt 66 Kinder kein tolles Zeltlager verbringen können. Ohne euch würde es kein Zeltlager geben.

 

Last but not least, vielen lieben Dank an alle unsere Leser des diesjährigen Zeltlagerblogs.

 

 

Wichtige Info #1

Nachtreffen 2020

Das Nachtreffen kann in diesem Jahr nicht stattfinden. Grund dafür ist, dass wir es nicht verantworten können für so eine kurze Zeit so viele Menschen zu vermischen. Zudem sind die Räumlichkeiten und die Sanitäreinlagen eingeschränkt. Daher müssen wir den weiteren Verlauf der Pandemie abwarten und hoffen das Nachtreffen im Frühling nachholen zu können. Weitere Informationen bekommt ihr, sobald wir selbst mehr wissen.

 

Wichtige Info #2

Zeltlager 2021

Das Zeltlager 2021 findet vom 29.08. bis zum 11.09.2021 wieder in Rötenbach statt. Termin mit dickem roten Stift im Kalender vormerken

Sobald unsere Finanzen für das Zeltlager 2020 abgeschlossen sind, können wir die Anmeldung für das Zeltlager starten. Wir werden immer mal wieder gefragt, wie man uns Leitern mal etwas Gutes tun kann. Uns wird am meisten geholfen, indem Werbung für das Zeltlager gemacht wird. Wir hatten dieses Jahr 66 Kinder dabei, so viele wie schon lange nicht mehr, aber es gibt immer Kinder die zu alt werden und nach oben hin gibt es eigentlich keine Grenze. Wenn wir rechtzeitig eine ungefähre Zahl abschätzen können, müssen eben wie früher zwei Busse gemietet werden.

 

Wichtige Info #3

Vermutlich ab Januar werden wir einmal im Monat eine Samstagsjungschar für alle Kinder im Alter von 6-15 Jahren anbieten. Dieses Projekt steht aktuell noch am Anfang, sobald genaueres feststeht, seid ihr die Ersten die es erfahren werden.

 

Wichtige Info #4

Die Jungscharzeiten der einzelnen Jungscharen haben sich ein wenig geändert. Dazu einfach hier klicken.

 

Wichtige Info #5

Dieses Jahr wird es keine Zeltlagerbilder DVD geben. Ich habe dieses Jahr nur ein Bruchteil der Bilder gemacht, wie ich sie sonst gemacht habe. Aber keine Angst, wir werden die Bilder noch sortieren und dann kostenlos allen Teilnehmern über einen Dropboxlink zur Verfügung stellen. Bitte habt aber noch etwas Geduld, Mitte / Ende Oktober bekommt ihr die Bilder.

 

Zum Schluss möchte ich mich noch für meine unzähligen Rechtschreib- und Grammatikfehler entschuldigen. Manchmal musste es schnell gehen und ich bin kein Meister im Schreiben von Texten, aber mir macht es sehr viel Spaß diesen Blog zu betreiben.

Andi

 

Ganz zum Schluss gibt es noch die besonderen Bilder der Zeltgruppen ;-)

2 Kommentare

Info Ankunft der Kinder

Die Kinder sind kurz nach 10:00 Uhr losgefahren und kommen ca. 12 Uhr in Neureut auf dem Festplatz (neben Adolf-Ehrmann-Bad) an. Vielen Dank für 2020! Wir sehen uns beim Nachtreffen und im Zeltlager 2021 :-)

1 Kommentare

Tageslosung


NEU! Der CVJM - Neureut Newsletter

* Pflichtfeld

Besuche uns auf Facebook