Herzlich Willkommen!

Wir möchten Euch auf der neuen Homepage des CVJM Neureut begrüßen. Hier erfährst Du alles über unseren CVJM, unsere Freizeiten, unsere Sportgruppen, unserer Jungschar und vieles mehr. Außerdem möchten wir Dich hier über alle Neuigkeiten rund um unseren CVJM informieren und dir die Chance geben Fragen zu stellen.

 

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und hoffen wir konnten Dich neugierig machen!


Angedacht KW 23

Wer euch hört, der hört mich; und wer euch verachtet, der verachtet mich.

Lukas 10,16a

 

Mit diesem Satz sendet Jesus seine 70 Jünger aus, die den Auftrag haben, den Menschen das Reich Gottes zu verkünden. Und so wie die Menschen den Jüngern begegnen, sagt sehr viel darüber aus, wie sie zu Gott stehen. Sie werden die Jünger und damit ihre Botschaft hören und annehmen oder sie ablehnen und dadurch Gott ablehnen. Es kommt aber auch darauf an, wie die Jünger den Menschen begegnen. Innerhalb der ersten 10 Sekunden entscheiden Menschen in der Regel über das Annehmen oder Ablehnen eines Gegenübers. Und darin liegt die Verantwortung der Jünger und auch unsere Verantwortung. Das, was wir denken, reden und tun, soll den Menschen vermitteln: Gott liebt dich, so wie du bist und in Jesus kannst du ihn kennenlernen!

 

 

 

 

Der CVJM Neureut e.V. wünscht Ihnen eine gesegnete Woche!

0 Kommentare

Angedacht KW 22

Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen. 2. Korinther 13,13

Paulus grüßt die Gemeinde in Korinth am Ende seines Briefes mit diesem Vers, der in einem Satz das Wesentliche des Glaubens deutlich macht durch die drei Begriffe Gnade, Liebe und Gemeinschaft. Die Gnade besteht darin, dass Jesus für uns am Kreuz die Schuld auf sich genommen hat, die uns eigentlich von Gott trennt. Und diese Gnade dürfen wir in Anspruch nehmen, weil Gott uns liebhat, jeden so, wie er ist, weil er ihn geschaffen hat. Und er will, dass wir Gemeinschaft mit ihm haben und dies geschieht durch den Heiligen Geist. Durch ihn redet Gott zu und mit uns und durch ihn sind wir auch verbunden mit denen, die auch an Jesus glauben. Dieser Vers steht oft als Kanzelgruß am Anfang einer Predigt, denn diese Verheißung, die Paulus hier ausspricht, gilt nicht nur dem Einzelnen, sondern der ganzen Gemeinde!

Der CVJM Neureut e.V. wünscht Ihnen eine gesegnete Woch

0 Kommentare

Angedacht KW 21

Es geschieht am hellen Tag. Da entsteht ein großes Brausen. Es ist, wie wenn ein Sturm weht, ein Sturm, der alles hinwegfegt, ein gewaltiger Sturm, de alles in Bewegung bringt. Dunkelheit, Mutlosigkeit und Angst werden hinweggefegt. Es wird ganz hell. Es ist, als ob das Haus mit Feuer erfüllt wird. Mit einem Feuer, das alles durchleuchtet: Türen Fenster, Mauer, ja sogar die Menschen. Es leuchtet durch ihre Augen, durch ihr Gesicht. Die Freunde von Jesus sind voller Begeisterung. Sie spüren: Gott ist mit uns. Sein Leben ist in uns. Jesus sendet seinen Geist. Er gibt uns seine Kraft. Er ist uns ganz nah. In seinem Geist machen wir das Angesicht der Erde neu!

Und es geschah plötzlich ein Brausen vom Himmel wie von einem gewaltigen Sturm und erfüllte das ganze Haus, in dem sie saßen. Und es erschienen ihnen Zungen, zerteilt und wie von Feuer, und setzten sich auf einen jeden von ihnen, und sie wurden alle erfüllt von dem Heiligen Geist.

Apostelgeschichte 2,2-4

Der CVJM Neureut e.V. wünscht Ihnen eine gesegnete Woche!

 

0 Kommentare

Angedacht KW 20

Christus spricht: Wenn ich erhöht werde von der Erde, so will ich alle zu mir ziehen.

Johannes 12,32

Man könnte meinen, Jesus spricht davon, dass er als König auf dem Thron sitzt, wenn er erhöht wird. Aber Jesus meint hier was ganz anderes. Er spricht von der Art seines Todes – am Kreuz. Da hängt er auch hoch über allem, ist aber von einem König auf seinem Thron weit entfernt. Aber ohne diese schmachvolle „Erhöhung“ gibt es für uns Menschen keine Erlösung. Schon in dem Augenblick, da Jesus am Kreuz hängt, dann auch stirbt und somit alle Schuld der Welt trägt, sind wir, die wir an ihn glauben, untrennbar mit ihm verbunden. Und sein Weg endet ja nicht am Kreuz, am Ende sitzt Jesus doch auf dem Thron „zur Rechten Gottes“, wie es im Glaubensbekenntnis heißt. Und das wird einmal auch unser Platz sein, wenn Jesus wiederkommt. Gehörst du dazu?

Der CVJM Neureut e.V. wünscht Ihnen eine gesegnete Woche!

0 Kommentare

Angedacht KW 19

Am 13. Mai ist Himmelfahrt. Vor den Augen seiner Jünger verschwindet Jesus in einer Wolke und lässt die Jünger allein. Und dieses Mal endgültig. Also ein Abschied für immer. Und doch „kehrten die Jünger wieder nach Jerusalem mit großer Freude und priesen Gott.“ Ist Abschied nicht ein grund zum traurig sein? Warum waren die Jünger trotzdem voller Freude? Es gibt zwei Gründe. Zum einen wissen sie, sie sind nicht auf sich allein gestellt. Jesus sagte vorher zu ihnen: „Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.“ (Matth. 28,20). Und zum anderen hat ihnen Jesus einen Helfer an die Seite gestellt, den Heiligen Geist: „Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen und werdet meine Zeugen sein.“ (Apg. 1,8). Himmelfahrt steht also nicht für das Ende der Geschichte von Jesus mit seinen Jüngern, sondern es ist der Anfang einer neuen Geschichte Und auch wir sind Teil dieser Geschichte, denn Jesu Zusagen sind auch heute noch gültig. Ist das nicht auch für uns ein Grund zum Freuen?

Der CVJM Neureut e.V. wünscht Ihnen eine gesegnete Woche!

0 Kommentare

Tageslosung


NEU! Der CVJM - Neureut Newsletter

* Pflichtfeld

Besuche uns auf Facebook